antike BREMER-KOGGE

RESTAURIERUNG   einer alten   BREMER-KOGGE

Das  Holzmodell stand Jahrzehnte im Keller der Eigentümer
aus Jorck im  ''alten Land''. 
Es handelte sich um ein Verlobungsgeschenk an die
Eltern der Eigentümerin,-  und war demnach
geschätzte 120 Jahre alt.

Anfang 2013  kam das Standmodell in meine Werkstatt zwecks
dringend erforderlicher Restaurierung.

Mein Bestreben war es, so viel wie möglich alte Details,
wie Masten / Rahen / Lampen / Kanonen und Embleme
wieder zu verwenden.


Die   --BREMER-KOGGE--   im alten Zustand
vor der Restaurierung


Das gesamte Holz der Kastellaufbauten war aufgequollen,
die Takelage und Details zumTeil gebrochen.



Nach der Demontage der alten Segel / Masten / Schanzkleid /

Kastelle und Seitenteile  stellte man fest, das die
Restaurierung des Modell's  einem kompletten Neubau
gleich kommt.
 


Deutlich sieht man den gerissenen Vollholz-Rumpf .

Der seinerzeitige Modellbauer befestigte alle Teile mit
kleinen und mittleren Vierkant-Nägeln, wie sie bei Schuster'n
üblich waren.


Die alten Bodenbretter der Kastelle sowie der Kuhl wurden
neu mit Nußbaumplanken bestückt.
Der Unterbau wurde mit Lindenklötzen verstärkt.

 


Nach der alten Vorlage wurden die Seitenwangen der Kastelle
angefertigt.


Der Seitenwangen-Unterbau der Kastelle ist fertig.
Der Rumpf wurde abgeschliffen und mit Patinafarbe bearbeitet.

 


Anschließend erfolgt die seitliche Beplankung des
Vor-und Achterkastells.

 


Die Fensterrahmen des Vorkastells werden aus Sperholz
0,8mm ausgesägt,- anschließend mit Patinafarbe behandelt
und mit Silberfolie hinterlegt. Die alten Scheiben werden
mittels Goldpartikel ( Nagellacksubstanz ) imitiert.

 


Die Fenster des Achterkastells werden ausgesägt.

 


Alte und neue Details Vorlagen werden verarbeitet.

 


Fertige Fensterrahmen mit Scheibenimitation wie beschrieben.
 


.Vor-und Achterkastell sind mit Patinafarbe bearbeitet.
Alle Fenster wurden positioniert und die Wanten wurden
mit Weberleinenknoten geknüpft.

 


Das Vorkastell mit altem Holzanker und Burspriet.

 


Die Kuhl mit Großmastfuß und Steigleitern.
 


Achterkastell mit Papageienstock und Achterbalkon.

 


Ansicht Steuerbord achtern mit Spiegel + Balkon und
alten restaurierten Lampen.

 


Die Segel sind angefertigt mit innen eingezogenem Draht
an den umlaufenden Lieg's.
Unten links eine Hilfskonstruktion für die Belegung der
Segel an die Rahen.

 


Detailansicht der Hilskonstruktion für das Anschlagen der Segel.



Das Fock-Großsegel ist angeschlagen.

 


Detailansicht,- Vorkastell mit losem und festem Gut. 

 


Fock-und Großmastsegel sind komplett angeschlagen
.
 


Alle Segel sind angeschlagen.

 

Die Restaurierung ist abgeschlossen.


Nachfolgend verschiedene Detailansichten des fertigen
   ***NEUEN***  /  ***ALTEN***
Standmodell's der
BREMER - KOGGE


 


 


 


 


 


 


 

Letzte Bearbeitung
 

27. Juni 201

Sie sind der

 
kostenlose counter
Besucher

Facebook Like-Button
 
 
ACHTUNG !
Diese Webseite wird fortlaufend aktualisiert.